Diversity: Mehr Frust statt mehr Frauen?

Unternehmen, die Frauen fördern, erzielen oft kaum positive Effekte. Diesen Rückschluss legt eine Studie von US-Forschern nahe, die 700 Diversity-Programme untersucht haben: Während der Anteil von Frauen in den Führungsgremien in überschaubarem Maße stieg, wuchs die Unzufriedenheit unter Männern vielfach deutlich – und zwar unabhängig von der persönlichen Einstellung zu „Diversity“. Die Forscher raten deshalb, die Programme besser zu erklären. Wir möchten ergänzen: „… und es nicht mit der Brechstange zu versuchen“. Denn am Ende sollte die Kompetenz den Ausschlag geben – bei Führungspositionen genau wie bei AR-Mandaten. Experten fürchten aber, dass unter dem Druck der Frauenquote mancher Fehler gemacht wird.

Freitag, 22. Januar 2016|Kategorien: Flops|

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.