Szene-News 20.05.2016

Investoren-Szene:

Niedersachsen soll raus

Der Hedgefonds TCI hat das Land Niedersachsen aufgefordert, seine beiden Vertreter aus dem 20-köpfigen VW-Aufsichtsrat abzuziehen. „Sie sollen zurücktreten und es dem neuen Management sofort ermöglichen, Maßnahmen zur Produktivität und Effizienz einzuleiten“, sagte TCI-Partner Ben Walker.

Gates verkauft BP

Wie jetzt bekannt wurde, hat die Bill und Melinda Gates Stiftung ihre Anteile am Ölkonzern BP (Wert: 187 Millionen US-Dollar) verkauft. Damit sanken die Investitionen der Stiftung in Öl-, Kohle- und Gasunternehmen seit 2014 um 85 Prozent. Sie seien unvereinbar mit dem Ziel der Stiftung, zu einem „gesundes, produktiven Leben“ auf der Welt beizutragen, hieß es.

Strenger gegen Entlastung

Der Corporate-Governance-Experte Christian Strenger geht als erster Aktionär gegen die geplante Entlastung des Volkswagen-Vorstands und -Aufsichtsrats auf der Hauptversammlung am 22. Juni vor. Er hat entsprechende Gegenanträge eingereicht und will darüber hinaus prüfen lassen, ob die Führungsriege ihre Pflichten verletzt hat.

Tönnies unter Druck

Schalke-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies will sich auf der HV im Juni trotz Fan-Protesten wiederwählen lassen. Pikanterweise wollen laut Medienberichten auch drei Aufsichtsratsmitglieder (Axel Hefer, Andreas Horn und Thomas Wiese) dafür sorgen, dass sich das Kontrollgremium in Zukunft aus dem operativen Geschäft heraushält.

Freitag, 20. Mai 2016|Kategorien: Szene-News|

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.