Szene-News 03.06.2016

Aus den Gremien:

Junger Gott für FC Bayern

Bayern-München-Kapitän Philipp Lahm, der in zwei Jahren seine Fußballschuhe an den Nagel hängen will, könnte danach in den Aufsichtsrat einziehen. Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hat ihn als „jungen Gott“ und „Giganten“ bezeichnet, den er „dem Aufsichtsrat sofort empfehlen würde“.

Sanofi will Board ablösen

Der französische Pharmakonzern Sanofi will das Board seines US-Übernahmeziels Medivation ablösen und dessen Mitglieder durch acht „unabhängige und hochqualifizierte“ Kandidaten ersetzen, die das Übernahmeangebot von Sanofi prüfen sollen. Medivation will mit einem Gegenantrag bei der US-Börsenaufsicht kontern und lehnt das Sanofi-Angebot weiter ab.

Alles neu bei VNG

Die Verbundnetz Gas (VNG AG) hat elf neue Aufsichtsräte. Sie wurden auf einer außerordentlichen HV gewählt, die nötig war, nachdem die von der EWE AG gehaltenen VNG-Aktien auf den viertgrößten Energieversorger in Deutschland, EnBW, übergegangen waren. Das neue Kontrollgremium besteht aus kommunalen und EnBW-Vertretern.

Caparros im Aufsichtsrat

REWE-Chef Alain Caparros istneuer Aufsichtsrat bei der Handelsgenossenschaft FÜR SIE, in der rund 200 Mitgliedsunternehmen kooperieren. Caparros folgt auf Martin Küssner, der am 1. September 2016 Vorstandssprecher von FÜR SIE wird. Bislang war Küssner hauptberuflich Mitglied der Geschäftsleitung von REWE in Deutschland.

Freitag, 03. Juni 2016|Kategorien: Szene-News|

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.