Mitarbeiterzufriedenheit: Hybris in deutschen Chefetagen?

Die Zahlen sind erschreckend: 15 Prozent der Mitarbeiter haben laut Gallup-Engagement-Index innerlich gekündigt, weitere 70 Prozent fühlen sich ihrem Arbeitgeber kaum emotional verbunden. Hauptverantwortlich dafür sind die Vorgesetzten – die jedoch glauben, einen Super-Job zu machen, wie eine aktuelle Studie zeigt. Herrscht in Führungsetagen eine weit verbreitete Hybris, die – umfangreichen Mitarbeiterbefragungen zum Trotz – Selbsterkenntnis und Veränderung verhindert? Das wahre Problem scheint uns zu sein, dass viele Unternehmen neue Führungskräfte allein lassen, statt ihnen in Seminaren oder Coachings zu vermitteln, was gute Führung bedeutet. Das wäre übrigens zugleich der effektivste Schritt, aufkeimende Hybris zu unterdrücken.

Freitag, 24. Juni 2016|Kategorien: Flops|

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.