Szene-News 08.07.2016

Aus den Gremien

Knorr-Bremse: Ausgebremst?

Der Ex-Bosch-Manager Bernd Bohr ist nach nur vier Monaten als Aufsichtsratschef von Knorr-Bremse abgetreten. Welche Rolle Haupteigentümer Heinz Hermann Thiele bei der Personalie spielt, ist nicht bekannt. Bohrs Nachfolger ist seit dem 5. Juli der ehemalige CEO von ZF Friedrichshafen, Hans-Georg Härter.

Abgang nach Beförderung

Shigenao Ishiguro, Verwaltungsrat beim Schweizer Unternehmen Micronas Semiconductor, ist zurückgetreten, weil er CEO der japanischen Micronas-Mutter TDK geworden ist. Das Kontrollgremium besteht laut Firmenangaben bis auf weiteres aus dem Vorsitzenden Dieter G. Seipler und den Mitgliedern Stefanie Kahle-Galonske und Keisuke Igarashi.

Begehrter Otto-Boss

Hans-Otto Schrader, bis Ende 2016 CEO der Otto Group, soll nach dem Willen von Firmenpatriarch Michael Otto nächstes Jahr in den Aufsichtsrat wechseln. Bereits kommende Woche, am 14. Juli, zieht Schrader ins Kontrollgremium von Fielmann ein und ersetzt dort den verstorbenen Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell.

Abschied nach 32 Jahren

Mit Christian Peter Kotz tritt einer der am längsten amtierenden Aufsichtsräte Deutschlands ab: Nach über drei Jahrzehnten verlässt der 79-jährige Eigner des Lkw-Zulieferers BPW das Kontrollgremium der Volksbank Oberberg im Bergischen Land. Zum Vergleich: Viele Unternehmen begrenzen Amtszeiten ihrer Aufsichtsräte auf acht bis zehn Jahre.

Freitag, 08. Juli 2016|Kategorien: Szene-News|

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.