AR-Vergütung: Ein kräftiges Plus – und zwar zu Recht

Laut einer Studie ist die durchschnittliche Vergütung eines Aufsichtsratschefs in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren um 25 Prozent auf 188.000 Euro gestiegen. Einfache Gremienmitglieder verbuchten sogar ein Plus von 50 Prozent und liegen nun im Schnitt bei 90.000 Euro. Wir meinen: Der Anstieg ist angemessen. Denn wenn die Arbeitsbelastung steigt, weil der Gesetzgeber, die Investoren und nicht zuletzt die Unternehmen selbst höhere Anforderungen stellen, sollte sich das auch finanziell niederschlagen. Hinzu kommt: Da zugleich der Anteil der fixen Vergütung steigt, bestehen bei Aufsichtsräten nur noch selten gefährliche Fehlanreize.

Freitag, 29. Juli 2016|Kategorien: Tops|

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.