Szene-News 23.09.2016

Aus den Gremien

Weiter Unruhe bei KTG

Sämtliche Aufsichtsrats-Mitglieder des Biogas-Anlagenbetreibers KTG Energie AG, dessen Großaktionär die insolvente KTG Agrar ist, haben ihre Mandate mit Wirkung zum 20. September niedergelegt. Die Nachfolger von Dietmar Luz, Hubertus Fleßner und Ex-KTG-Agrar-Chef Siegfried Hofreiter sollen gerichtlich bestellt werden.

Mann raus, Frau rein

Ronald Meersschaert, seit 2009 Aufsichtsrat beim Berliner Medizintechnikunternehmen aap Implantate, verlässt das Gremium „aus persönlichen Gründen“ am 5. Oktober. Nachfolgerin wird die 60-jährige Unternehmensberaterin Jaqueline Rijsdijk. Sie gehört bereits mehreren Aufsichtsräten an – etwa bei Deloitte Niederlande und Royal Cosun.

Ex-Kanzler als Glücksspieler?

Presseberichten zufolge sollte Österreichs Ex-Kanzler Alfred Gusenbauer auf der Hauptversammlung in dieser Woche in den Aufsichtsrat des Glücksspielkonzerns Novomatic gewählt werden, um „anschließend“ den Vorsitz des Gremiums zu übernehmen. Zu Redaktionsschluss stand noch nicht fest, ob es tatsächlich so kam.

Verkappter Vorstandschef?

Ex-Siemens-Chef Peter Löscher steht als AR-Chef des österreichischen Ölkonzerns OMV in der Kritik. Er mische sich oft ins Tagesgeschäft ein, berichtet der „Standard“ unter Berufung auf Mitarbeiter. Zudem gebe es „Meinungsverschiedenheiten“, wer den Konzern nach außen vertritt. Österreichs Finanzminister Hans Jörg Schelling habe bereits zwischen Vorstand und Löscher vermittelt.

Investoren-Szene

Blackrock vs. Volkswagen

Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock geht in Sachen Dieselgate nun ebenfalls gerichtlich gegen den VW-Konzern vor. Auch andere große Investoren haben bereits Klagen lanciert, darunter der US-Pensionsfonds Calpers und die Sparkassen-Fondstochter Deka. Insgesamt sind rund 1400 Aktionärsklagen anhängig (Streitwert: 8,2 Mrd. Euro).

Webinar zum Anleger-Kodex

George Dallas, Direktor des International Corporate Governance Network (ICGN) und Referent auf dem 10. Deutschen Aufsichtsratstag im November, stellt in einem Webinar am 20. Oktober die neuen ICGN Global Stewardship Principles vor. Sie enthalten „best practises“ für verantwortungsbewusstes Handeln von Investoren, etwa durch die Berücksichtigung von ESG-Kriterien.

Sports Direct lenkt ein

Der britische Sportartikelhändler Sports Direct hat sich dem Druck von Investoren gebeugt, die die Arbeitspraktiken und die Corporate Governance des Unternehmens kritisieren (GermanBoardNews vom 9. September). Das Unternehmen versprach eine Prüfung der Vorwürfe durch unabhängige Experten.

Exxon-Aktionäre sorgen sich

Nach der New Yorker Staatsanwaltschaft untersucht nun offenbar auch die US-Börsenaufsicht SEC die Bilanzen des Ölkonzerns ExxonMobil, wie aus Medienberichten hervorgeht. Die SEC zweifele, ob Exxon im Zuge des Ölpreisverfalls ausreichende Wertanpassungen vorgenommen hat, heißt es. Investoren schmeckt das nicht: ExxonMobil-Aktien haben zuletzt kräftig an Wert verloren.

Kurz notiert

Politiker in Aufsichtsräten.

Governance-Experte Christian Strenger hat in der WirtschaftsWoche daran erinnert, dass sich Aufsichtsräte bei Beschlüssen ausschließlich am „Gesamtinteresse des Unternehmens“ orientieren müssen. Das gelte auch für die Politiker im Kontrollgremium von Volkswagen.

Managervergütungen.

Ein Ausschuss des britischen Parlaments hat in dieser Woche eine Untersuchung zu Corporate-Governance-Praktiken eingeleitet. Unter anderem soll geklärt werden, welche Faktoren für den „steilen Anstieg“ der Managergehälter gesorgt haben und ob die Politik eingreifen muss.

Gehaltskürzung.

Nach einem Rekordverlust in Milliardenhöhe hat der Rohstoffkonzern BHP Billiton das Gehalt von Andrew Mackenzie kräftig gekürzt. Der CEO erhält demnach 2,24 Mio. Dollar für 2016 – nach 4,58 und 7,9 Mio. Dollar in den Vorjahren. Laut Medienberichten kassiert er weder kurz- noch langfristige Boni.

Wells-Fargo-Skandal.

Im Zuge des Compliance-Skandals bei dem US-Finanzhaus Wells Fargo hat sich herausgestellt, dass das „Corporate Responsibility Committee“ des Boards 2015 lediglich dreimal zusammenkam. Das war das gesetzliche Minimum.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.