Laut einer aktuellen PwC-Umfrage glauben nur 24 Prozent der männlichen Board-Mitglieder, dass Diversity in der Chefetage gut fürs Unternehmen ist. Eine überraschende niedrige Quote. Schließlich haben in den letzten Jahren mehrere seriöse Studien untermauert, dass mit dem Frauenanteil die Performance steigt – etwa, weil es tendenziell weniger Governance-Skandale gibt. Wir meinen: Wer Unternehmen führt oder überwacht, sollte sich nicht allein auf eigene Erfahrungen oder gar Bauchgefühle verlassen, sondern objektive Erkenntnisse einbeziehen. Und das führt im Fall der Frauenquote zu einem klaren Ergebnis. Offen bleibt allerdings die Frage, bis zu welchem Prozentsatz der genannte Zusammenhang statistisch nachweisbar ist. Falls es dazu Studien gibt, freuen wir uns über Hinweise.