Gisbert Rühl gehört zu den Managern, die die Digitalisierung besonders entschlossen vorantreiben. Zentrales Element seiner Bemühungen sei ein neues internes soziales Netzwerk, berichtete der Chef des Stahl- und Metallhändlers Klöckner nun in einem Interview. Das Portal erlaube Kommunikation über Hierarchie- und Standortgrenzen hinweg, so Rühl. Gerade im „mittleren Management“ seien zuvor bisweilen Infos zurückgehalten worden. Mit derlei Abteilungsdenken und Herrschaftswissen soll nun Schluss sein. Wir meinen: Wer in „Ab-Teilungen“ denkt, teilt auch gedanklich ab, was zusammengehört. Rühl scheint einen interessanten Weg gefunden zu haben, dieses Denken zu überwinden.