Digitalisierung: Gefährliche Trägheit in Sachen Weiterbildung

Im Zeitalter der Digitalisierung sind mehr denn je gut ausgebildete Mitarbeiter gefragt, die selbstständig denken und eigene Ideen einbringen. Deshalb gewinnt Weiterbildung rapide an Bedeutung – was sich in den Chefetagen aber noch nicht überall herumgesprochen hat: Laut einer aktuellen Studie spielt Fort- und Weiterbildung für die meisten Vorgesetzten nur eine untergeordnete Rolle.

Zudem berichtet eine große Mehrheit der Arbeitnehmer, dass es in ihrem Unternehmen „nur wenige strukturierte Bildungsangebote gibt“. Aufsichtsräte sollten das Thema gegenüber Vorständen ansprechen – und mit gutem Beispiel vorangehen, was die Weiterbildungsbereitschaft angeht.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.