Wenn Vorstände Aufsichtsräte mit Informationen überschütten

„Information Overload“ für Aufsichtsräte und Board-Mitglieder? Der US-Investor Nelson Peltz kritisiert, dass er vor Gremientreffen oft mit Informationen überschüttet wird. Früher habe ein Kurier ein Päckchen mit ein paar Dokumenten gebracht – heute landeten haufenweise Dateien im Email-Postfach. Dies, warnt Peltz, könne die Macht zugunsten des Managements verschieben: Wenn Vorstände Hintergründe erklären müssten, bleibe weniger Zeit, um nachzuhaken und fruchtbare Diskussionen zu führen. Da hat er zweifellos Recht. Umso wichtiger, dass Aufsichtsräte sich nicht kampflos ergeben, sondern Informationen filtern und priorisieren – und Vorständen prägnante Zusammenfassungen abverlangen, notfalls kurzfristig. Dabei können Informations- und Kommunikationsportale helfen.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.