Mittelstand: Wie sich Eigentümer für Konflikte wappnen

Seit Jahren beobachten wir bei Familienunternehmen einen Trend zur Professionalisierung. So wächst die Zahl familienfremder Manager stetig, und es werden immer öfter Beiräte installiert. Darüber hinaus professionalisieren sich auch die Eigentümerfamilien: Wie der „Family Business Survey“ von PwC zeigt, kommen immer öfter „Family-Governance“-Instrumente zum Einsatz, um Konflikten vorzubeugen und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken. So haben bereits 44 Prozent der Unternehmen  Konfliktlösungsmechanismen implementiert und 32 Prozent einen Familienrat gegründet. Beim 2014er-Survey lagen die Quoten teils deutlich niedriger. Allerdings bleibt noch Luft nach oben – weshalb zu wünschen wäre, dass aus dem Trend ein Boom wird. Schließlich kann Streit unter den Eigentümern selbst hevorragend aufgestellte Unternehmen gefährden.

Freitag, 18. November 2016|Kategorien: Tops|Schlagwörter: , , , , |

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.