Leadership: Peter Drucker und die Unternehmer-Gesellschaft

Parallel zum Aufsichtsratstag fand in Wien das 8. Global Drucker Forum (Motto: „The Entrepreneurial Society – Moving beyond a Society of Employees”) statt. Wir nehmen das zum Anlass, an den Management-Vordenker Peter Drucker zu erinnern (†2005). Denn seine Erkenntnisse und Botschaften sind angesichts der Digitalisierung aktueller denn je: Der „Vater des modernen Managements“ hat früh prophezeit, dass in einer Wissensgesellschaft die Qualität und Motivation der Mitarbeiter zum Schlüssel des Erfolgs wird. Und auf dem DART zeigte sich, dass seine Botschaft vielerorts angekommen ist – etwa, als Covestro-Chef Patrick W. Thomas beim „Dinner & Talk“ am Donnerstagabend über seine Management-Philosophie und die Erfahrungen seit dem Börsengang der einstigen Bayer-Sparte sprach. Am Freitag brachte Ringier-Managerin Xiaoqun Clever dann einen Begriff ein, der Drucker vermutlich gefallen hätte: „Self-Tuning-Enterprises“ – Unternehmen also, die dank fähiger, motivierter und entscheidungsbefugter Mitarbeiter in der Lage sind, sich stetig selbst zu optimieren. Stetiger Wandel, so Clever, müsse von unten kommen und könne nur bedingt von oben angeordnet werden. Wir stimmen zu!

Freitag, 25. November 2016|Kategorien: Tops|Schlagwörter: , , , , , |

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.