Ethos gegen CEO-Präsidenten

Die Schweizer Ethos-Stiftung, hinter der zahlreiche Pensionskassen stehen, hat neue Richtlinien für die „Ausübung von Stimmrechten“ veröffentlicht. So will Ethos künftig Verwaltungsratsmitglieder ablehnen, die gleichzeitig „ständige Mitglieder der Geschäftsleitung sind“. Das zielt auf Präsidenten, die auch als CEO fungieren. Sogenannte „exekutive Präsidenten“ von Verwaltungsräten seien nur in Ordnung, wenn das Unternehmen einen CEO hat, schreibt Ethos.

Freitag, 16. Dezember 2016|Kategorien: Szene-News|Schlagwörter: , , , , , , |

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.