Managergehälter: CEO-Studie liefert Kritikern neue Argumente

Investoren, die hohe Manager-Vergütungen in Aktiengesellschaften kritisieren, können auf neue Zahlen zurückgreifen: Die Beratungsgesellschaft Korn Ferry hat CEO-Einkommen in Europa im Jahr 2016 analysiert und herausgefunden, dass ein „europäischer“ Vorstandsvorsitzender auf durchschnittlich 3,6 Millionen Euro Jahressalär kam. Top-Verdiener waren Chefs von Schweizer Unternehmen mit im Schnitt umgerechnet 6,2 Millionen Euro. Rang zwei belegen die Briten mit umgerechnet 5,4 Millionen Euro. In Deutschland kam ein durchschnittlicher CEO auf 3,9 Millionen. Damit lagen die Deutschen fast zehn Prozent über dem Schnitt und auf Rang 3 der Rangliste. Zum Vergleich: Chefs schwedischer Unternehmen kassieren typischerweise rund die Hälfte. Einfache Vorstandsmitglieder in Deutschland mussten sich laut der Studie im Schnitt mit 1,7 Millionen Euro begnügen. Im Branchenvergleich hatten CEOs aus dem Pharmasektor die Nase vorn, deren Gehälter 168 Prozent über dem europäischen Median lagen – gefolgt von Autobossen mit 131 Prozent und Vorständen der Medienbranche (113 Prozent).

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.