Aus den Gremien: Unbequemer Schwede im ABB-Verwaltungsrat

Lars Förberg, Co-Gründer des Finanzinvestors Cevian, soll auf der Aktionärsversammlung des Schweizer Siemens-Konkurrenten ABB am 13. April in den Verwaltungsrat des Unternehmens gewählt werden. Die schwedische Cevian hält 5,1 Prozent an ABB, ist damit zweitgrößter Einzelaktionär und fordert die Aufspaltung des Konzerns. Der deutsche ABB-CEO Ulrich Spiesshofer widersetzt sich bislang. Der 51-jährige Förberg ist jedoch bekannt für hartnäckige Aufspaltungsforderungen bei Unternehmen, die er für unterbewertet hält. In Deutschland will er so für Gewinne mit den Cevian-Beteiligungen Bilfinger und ThyssenKrupp sorgen. Die 2002 gegründete Cevian verwaltet heute rund 15 Milliarden Euro. Vor 2002 war Förberg Chief Investment Officer bei der schwedischen Investmentfirma AB Custos.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.