Millennials: Brauchen wir Human-Resources-Experten in den Aufsichtsräten?

Es war eine der Fragen, über die auf dem jüngsten Deutschen Aufsichtsratstag lebhaft diskutiert wurde: Sollte in Aufsichtsräten heutzutage ein Human-Resources-Experte sitzen? Befürworter verweisen darauf, dass eine neue Generation von Mitarbeitern – die „Millennials“ – Unternehmen vor große Herausforderungen stellt. Denn sie ticken oft völlig anders als ihre Chefs, etwa was Erwartungen an die Work-Life-Balance und Anreizmechanismen angeht. Tatsächlich ziehen derzeit vielerorts Mitglieder mit HR-Kompetenz in die Gremien ein (so sitzt Beate Heraeus, Unternehmergattin und Vorsitzende der Heraeus-Bildungsstiftung, seit Januar im Kienbaum-Beirat). Wir sind überzeugt: Die Expertise bereichert die Gremien. Allerdings muss es natürlich nicht immer gleich ein Personal- oder Bildungsprofi sein. Auch durch Fortbildungen und den Austausch mit Experten können Gremien ihre HR-Expertise und damit ihr Kompetenzprofil deutlich verbessern. Ignorieren sollte das Thema jedoch niemand.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.