Übereinstimmenden Presseberichten zufolge zieht sich der frühere Siemens-Chef Peter Löscher aus dem Aufsichtsrat der Deutschen Bank zurück. Da er die Kontrollgremien des österreichischen Ölkonzerns OMV und des Schweizer Industrie-Konglomerats Sulzer leite, sei er stark ausgelastet, hieß es zur Begründung. Als Mitglied im Integritätsausschuss spielte der Vertraute von Gremienchef Paul Achleitner – gemeinsam mit Joachim Faber und Ann-Kristin Achleitner bilden die beiden in München eine Bürogemeinschaft – eine zentrale Rolle im Aufsichtsrat der Deutschen Bank. Löscher gehörte dem Gremium seit 2012 an, ein Nachfolger soll in Kürze nominiert werden.