Mitbestimmung & Leadership: Mauscheleien zulasten des Teamspirits?

Wir haben uns mehrfach als Befürworter der Mitbestimmung geoutet. Das soll uns aber nicht hindern, Schwächen des derzeitigen Systems anzusprechen (siehe dazu auch diesen aktuellen FAZ-Beitrag in Sachen Linde/Praxair). Und eine ist – gerade in einer globalisierten Wirtschaft – die Tatsache, dass nur Mitarbeiter in Deutschland die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat wählen. Die Folge: Um deren Zustimmung zu sichern, machen Vorstände oft weitreichende Zugeständnisse an die deutsche Belegschaft; Sparprogramme gehen dann überproportional zulasten ausländischer Standorte – etwa in Form von Entlassungen. Für den Teamgeist im Konzern kann das verheerende Folgen haben, zumal immer öfter Mitarbeiter aus mehreren Ländern eng zusammenarbeiten. Wir fänden es deshalb erfreulich, wenn der Europäische Gerichtshof das Allein-Wahlrecht deutscher Mitarbeiter für unzulässig erklärt. Ein Urteil ist schon bald zu erwarten.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.