Digitale Transformation: Wie Kapitän Kaeser den Tanker Siemens umrüstet

Joe Kaeser, als Niederbayer kein geborener Seefahrer, will den Tanker Siemens zu einem „koordinierten und leistungsfähigen Flottenverband“ machen; unterhalb einer Holding sollen die Sparten künftig große Freiheiten genießen. Auch wenn Betriebsräte und Arbeitnehmer-Vertreter im Aufsichtsrat vor einer „Zergliederung“ mit Gefahren für die Marke Siemens warnen: Die Reform ist wichtig, um den Konzern schneller und agiler zu machen (was im Angesicht digitaler Transformation und verkürzter Innovationszyklen Sinn macht). Allerdings reicht eine Holding-Struktur nicht – auch in den Sparten muss Kapitän Kaeser für flachere Hierarchien und kürzere Entscheidungswege sorgen. Um in der Seefahrer-Sprache zu bleiben: Auch die einzelnen Flottenschiffe sollten klein und wendig sein und notfalls ausscheren dürfen aus dem Flottenverbund.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.