Auch nach dem Rückzug von Kinnevik-Chef Lorenzo Grabau werden zwei Vertreter des schwedischen Großaktionärs im Aufsichtsrat des Berliner Online-Händlers Zalando sitzen. Das teilte Zalando in dieser Woche mit. Die Beteiligungsgesellschaft Kinnevik hält rund 32 Prozent der Zalando-Anteile und ist auch Anteilseigner bei Rocket Internet – dem Startup-Financier, der Zalando groß gemacht hat. Wer auf Grabau folgt und wann genau er ausscheidet, gab Kinnevik nicht bekannt. Neben Grabau sitzen unter anderem Ex-Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke und Alexander Samwer in dem neunköpfigen Gremium.