Deutsche Bank: Investoren fordern unabhängige Aufsichtsräte

Die Hauptversammlung der Deutschen Bank in der vergangenen Woche verlief weitgehend in geordneten Bahnen. Professionelle Anleger lobten Fortschritte, drängten aber zugleich darauf, Kurs zu halten – auch, was die Besetzung des Aufsichtsrats angeht. Angesichts der wachsenden Zahl von Großaktionärsvertretern im Gremium gelte es, besonders darauf zu achten, dass auch in Zukunft „ein erheblicher Teil“ der Aufsichtsräte unabhängig sei, sagte Hans-Christoph Hirt vom Aktionärsberater Hermes EOS (der auch zu den Diskussionsteilnehmern auf dem anstehenden Deutschen Aufsichtsratstag gehören wird). Es gelte sicherzustellen, dass „die richtigen Erfahrungen und Kompetenzen“ im Deutsche-Bank-Aufsichtsrat vertreten sind. Noch habe Hermes diesbezüglich keine Bedenken, aber bei anderen Unternehmen habe sich gezeigt, dass wachsender Einfluss von Großaktionären häufig kontraproduktiv sei.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.