Hauptversammlungen: Macht die Aktionäre zu Euren Verbündeten!

Nach vorläufigen Berechnungen des Handelsblatts dürfte die diesjährige HV-Saison mit einem Rekordergebnis enden: Die durchschnittliche Präsenzquote auf Hauptversammlungen wird demnach über der Marke von 60 Prozent liegen. Das ist erfreulich, weil es zeigt, dass immer mehr Investoren ihre Rechte als Eigentümer wahrnehmen und langfristig mitdenken, statt zu zocken. Für die Unternehmen ist das eine große Chance, weil langfristig orientierte Aktionäre gute Sparringspartner sein können – und zudem Verbündete gegen diejenigen Aktivisten und Hedgefonds, die allein auf den eigenen Vorteil schielen (zum Beispiel in Form maximaler Dividenden). Deshalb sollten Vorstände und Aufsichtsräte ihren Langfrist-Aktionären genau zuhören und vor allem ihre Argumente ernst nehmen – auch, wenn sie anderer Meinung sind (was derzeit zum Beispiel beim Thema Managergehälter häufig der Fall ist). Auf diese Weise können sie Allianzen zum Wohle des Unternehmens formen, statt Zerwürfnisse zu riskieren, die in Abstimmungsniederlagen auf der Hauptversammlung oder wachsenden Druck von Aktivisten münden.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.