Investoren-Studie: Fonds drängen Vorstände und Aufsichtsräte zum Dialog

Immer mehr Fonds, Pensionskassen und Versicherungen setzen auf das sogenannte „Engagement“, also den Dialog mit Unternehmen über ökologische, soziale und Governance-Aspekte. Wie der aktuelle Marktbericht des Forums Nachhaltige Geldanlagen (FNG) zeigt, verwalteten „engagierte“ Investoren in Deutschland im vergangenen Jahr 402,1 Milliarden Euro. Das entspricht fast einer Verdoppelung gegenüber 2015, als es lediglich 219,8 Milliarden Euro waren. Das Volumen der Fonds, Pensionskassen und anderen Anlagevehikel, die auf den Hauptversammlungen ihre Stimmrechte ausüben, stieg im selben Zeitraum von 172,3 Milliarden auf 347,1 Milliarden Euro. Zu den wichtigsten Themen im Rahmen der Engagement-Dialoge gehörten laut FNG der Klimawandel, die Unternehmensethik und die Menschenrechte.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.