Digitalisierung: Wenn Top-Manager die Schulbank drücken

Das ist die richtige Antwort auf die digitale Transformation: Führungskräfte der DZ Bank müssen an Seminaren und Webinaren teilnehmen, in denen Experten neue digitale Produkte und Technologien erklären. Und dabei bleibt es nicht, wie DZ-Bank-Vorstand Thomas Ullrich Ende vergangener Woche berichtete: Die Top-Manager müssen anschließend unter Beweis stellen, was sie gelernt haben. Nur, wer besteht, erhält den „digitalen Führerschein“. Die Prüfung wird deshalb offenbar ernst genommen: „Wenn dann 50 Manager in einem Raum sitzen, alles Alphatiere, steigt schon mal der Druck“, sagte Ullrich der „Frankfurter Rundschau“. Wir meinen: Angesichts des rasanten Wandels müssen eben auch Alphatiere wieder lernen, die Schulbank zu drücken. Das gilt übrigens auch für Aufsichtsräte, die angesichts des rasanten Wandels nicht nur BWL-Basiswissen, sondern auch Kenntnisse in Sachen Digitalisierung und Cybersicherheit brauchen (das Deutsche Corporate Governance Institut bereitet deshalb derzeit einen „Cyber-E-Learning“-Kurs für Aufsichträte vor).

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.