Aufsichtsrat als Beruf: Ein Thema für Studenten und Gründer!

Auf den Berufs- und Karriereseiten deutscher Medien spielten Aufsichtsräte bislang keine Rolle. Schließlich muss die Zielgruppe (in erster Linie Abiturienten und Studenten) noch einige Schritte zurücklegen, um als Aufsichtsrat in Frage zu kommen. Der Haken daran: Viele Nachwuchskräfte wissen wenig über die Aufgabe und nehmen „Aufsichtsrat“ nicht als Beruf wahr. Deshalb hat es uns gefreut, dass die ZEIT jüngst die 34-jährige Freenet-Aufsichtsrätin Fränzi Kühne interviewt hat – und zwar nicht auf den Wirtschafts-, sondern auf den Karriereseiten („Chancen“). Wir sind überzeugt: Im Zuge der Professionalisierung wird es wichtiger, potentielle Nachwuchskräfte frühzeitig für die Tätigkeit zu begeistern. Die Vereinigung der Aufsichtsräte in Deutschland (VARD) hat sich dieser Aufgabe verschrieben – und in einem ersten Schritt junge Startup-Unternehmer zum Dialog eingeladen.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.