Bernhard Burgener, Verwaltungsratschef der schweizerischen Constantin-Medien-Tochter Highlight Communications, will die Mutterfirma gegen den Willen von Constantin-Vorstandschef Fred Kogel und Aufsichtsratschef Dieter Hahn übernehmen. Hahn ist ebenfalls Großaktionär und möchte Constantin Medien seinerseits übernehmen. Auf der Constantin-Hauptversammlung am 23. August geht der vor allem über Juristen ausgetragene Kampf in eine neue Runde, denn Burgener will vier Aufsichtsratsmitglieder von Constantin abberufen lassen: Stefan Collorio, Jörn Arne Rees, Andrea Laub und Jan P. Weidner.

Burgener schickt eigene Kandidaten ins Rennen

Dafür sollen vier ihm wohlgesonnene Neu-Mitglieder in das Gremium einziehen: der Münchner Rechtsanwalt Thomas von Petersdorff-Campen, der Baseler Rechtsanwalt Markus Prazeller, der Frankfurter Rechtsanwalt Gero von Pelchrzim und die Geschäftsführerin der Saxonia Entertainment GmbH in Leipzig, Edda Kraft. Sowohl Burgener als auch Hahn halten rund 30 Prozent der Constantin-Anteile.