Aus den Gremien: Velthuis springt als SMT-Aufsichtsratschef ein

Der Mainzer BWL-Professor Louis Velthuis zieht in den dreiköpfigen Aufsichtsrat des Transportsystem-Herstellers SMT Scharf in Hamm ein und übernimmt dort interimsweise den Vorsitz. Sein Vorgänger Michael Reich hatte das Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Sobald er seine Funktion wieder ausüben könne, kehre sein Vertreter Velthuis „in die Rolle als Ersatz- bzw. Ergänzungsmitglied für den Aufsichtsrat zurück“, teilte das Unternehmen mit. Die beiden regulären Gremienmitglieder sind der Ingenieur Dirk Vorsteher und die Volkswirtin Dorothea Gattineau.

Controlling-Professor und Experte für Managergehälter

SMT Scharf ist seit 2007 an der Frankfurter Börse notiert („Prime Standard“) und erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 42,6 Millionen Euro. Der neue Aufsichtsratschef Velthuis ist Controlling-Experte und beschäftigt sich intensiv mit Corporate-Governance-Themen – zuletzt beispielsweise als Co-Autor der VARD-Leitsätze für Vorstandsvergütungen.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.