Aus den Gremien: Von Bomhard soll auf von Schimmelmann folgen

Nikolaus von Bomhard (61) soll laut Presseberichten nach der nächsten Hauptversammlung der Deutschen Post DHL am 24. April den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden übernehmen. Der ehemalige Munich-Re-Chef, der bereits einfaches Mitglied des Gremiums ist, würde damit Wulf von Schimmelmann ablösen. Der 70-Jährige, der darüber hinaus in den Aufsichtsräten von Allianz Deutschland und Maxingvest sitzt und der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex angehört, will sein Mandat Berichten zufolge nach neun Jahren als Post-Oberkontrolleur auslaufen lassen.

Illustre Runde im Deutsche-Post-Aufsichtsrat

Von Bomhard war 2004 bis 2017 Vorstandschef der Munich Re und schied aus, nachdem er mit 60 Jahren die konzerninterne Altersgrenze für mehrjährige Vertragsverlängerungen erreicht hatte. Neben dem promovierten Juristen, der bislang keine andere Aufsichtsratsmandate ausübt, sitzen unter anderem KfW-Chef Ulrich Schröder, Finanzstaatssekretär Werner Gatzer, Henning Kagermann und Boehringer-Ingelheim-Managerin Simone Menne im Deutsche-Post-DHL-Aufsichtsrat.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.