HV-Saison 2018: Die neuen Richtlinien der Aktionärsberater

Die Hauptversammlungssaison 2018 wirft ihre Schatten voraus: Die großen Aktionärsberater haben in den vergangenen Tagen und Wochen neue Abstimmungsleitlinien veröffentlicht. Der Marktführer Institutional Shareholder Services (ISS) verschärft in seiner neuen Proxy Voting Policy zum Beispiel die Standards für Kapitalerhöhungen in Kontinentaleuropa. Glass Lewis will seinen überarbeiteten „Guidelines“ zufolge, die formal zunächst für die USA und Kanada gelten, in Zukunft verstärkt auf mindestens ein weibliches Vorstands- bzw. Board-Mitglied drängen.

Managergehälter: Intransparente Boni stehen auf dem Index

Die Schweizer Ethos-Stiftung erwartet 2018 vor allem mehr Transparenz in Sachen Boni. Dazu gehört beispielsweise eine „Ex-post-Erläuterung“, inwieweit Manager die einzelnen Leistungskriterien erfüllt haben. Auch ISS und Glass Lewis werden in der kommenden HV-Saison erneut auf transparentere Vergütungssysteme pochen, wie ihre deutschen Top-Manager Thomas von Oehsen und Alexander Juschus auf dem Deutschen Aufsichtsratstag (#DART12) mehrfach betont haben.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.