Bayern München & die Frauenquote: Eine Unternehmerin allein unter Männern

Die Münchner Unternehmerin Alexandra Schörghuber (59), zu deren Firmengruppe unter anderem die Paulaner Brauerei gehört, ist beim FC Bayern München allein auf weiter Flur. Sie sitzt als einzige Frau im Verwaltungsbeirat des Vereins, wo sie als Stellvertreterin von Gremienchef Edmund Stoiber (76) fungiert. Zur Männerriege gehören darüber hinaus der frühere McKinsey-Chef Herbert Henzler und Ex-Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon. Im Aufsichtsrat der als Aktiengesellschaft (AG) ausgelagerten Profi-Abteilung des FCB ist die Frauenquote sogar noch niedriger – nämlich null.

Diversity: Neun Alphatiere im Bayern-Aufsichtsrat

Das neunköpfige Gremium besteht durchgängig aus deutschen Männern mittleren bis gesetzten Alters, darunter Aufsichtsratschef Uli Hoeneß (66), Ex-Adidas-Chef Herbert Hainer (63) und der frühere VW-Boss Martin Winterkorn (70). Dem Handelsblatt sagte Unternehmerin Schörghuber nun zu ihrer Rolle: „Dem FC Bayern tut es ganz gut, wenn da eine Frau zwischendrin sitzt.“ Da hat sie sicher Recht. Aber eine ist nicht genug. Wir sind überzeugt: Weitere weibliche Impulse würden den Münchnern gut tun – vor allem im Alphatier-Aufsichtsrat der AG.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.