Aufsichtsrat der Woche: Jürgen Hambrecht, Liebling der Aktionärsberater

Wie beurteilen die mächtigen Aktionärsberater ISS und Glass Lewis die Corporate Governance? Das ist für viele Vorstände und Aufsichtsräte eine entscheidende Frage – gerade im Vorfeld der Hauptversammlungssaison. Interessante Einblicke liefert nun das Wirtschaftsmagazin Capital in seiner Februar-Ausgabe: Die Journalisten haben exklusiven Zugang zum Governance-Scoring-System von ISS bekommen, mit dem der weltgrößte Proxy Advisor unter anderem die Zusammensetzung von Vorstand und Aufsichtsrat, die Managergehälter und Achtung der Aktionärsrechte bewertet.

BASF ist vorne, ProSiebenSat1 hat die besten Gremien

Über den Spitzenplatz freuen dürfen sich BASF-Aufsichtsratschef Jürgen Hambrecht (71) und sein scheidender CEO Kurt Bock (59). Denn ihr Unternehmen bekommt von ISS in allen Kategorien Spitzenwerte und belegt in der Gesamtabrechnung Platz Eins – dicht gefolgt von der Deutschen Post und Bayer. Den besten Wert in der Einzeldisziplin „Struktur Vorstand / Aufsichtsrat“ erreicht übrigens der Medienkonzern ProSiebenSat1 (Aufsichtsratschef: Werner Brandt). Ein nach Ansicht von ISS miserables Vergütungssystem verhindert allerdings eine gute Gesamtplatzierung.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.