Leoni sucht neuen Chef von außen

Auf der Suche nach einem neuen Vorstandsvorsitzenden beschränkt sich Leoni nun nur noch auf externe Kandidaten. Konkrete Namen gibt es bislang keine. Bis dahin übernimmt ein Gremium die geschäftsführenden Tätigkeiten.

München. Nach monatelanger Suche nach einem neuen Chef beschränkt sich der Kabelkonzern Leoni jetzt auf externe Kandidaten und verhindert mit einer internen Lösung ein vorübergehendes Machtvakuum. Der ab 1. Februar vakante Vorstandsvorsitz werde mit einem Manager von außen besetzt, die Entscheidung in absehbarer Zeit getroffen, teilte das Nürnberger Unternehmen am Mittwoch mit.

Bis zum Antritt des neuen Chefs werde der Vorstand als dreiköpfiges Gremium mit gleichberechtigten Mitgliedern fortgeführt; Finanzvorstand Karl Gadesmann fungiere bis dahin als Sprecher und übernehme vorübergehend Koordinationsaufgaben.

Auf Handelsblatt weiterlesen…

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.