Geschäftsbericht: Daimler-CEO Zetsche kassiert 8,6 Millionen Euro

Daimler-CEO Dieter Zetsche hat 2017 deutlich mehr verdient als im Vorjahr – dank üppiger Boni. Doch eine magische Gehaltsgrenze erreicht er nicht.

Düsseldorf. Daimler-CEO Dieter Zetsche hat 2017 ein Gehalt von 8,6 Millionen Euro verdient. Damit streicht der Auto-Boss rund eine Million Euro Jahressalär mehr ein als im Vorjahr, wie aus dem am Dienstag publizierten Geschäftsbericht des Autokonzerns hervorgeht. Das Gehalt erreicht Zetsche nur durch üppige Bonuszahlungen – sein Grundgehalt liegt bei rund zwei Millionen Euro.

Für die Erreichung von kurz- und mittelfristigen Zielen, die sich an Kennziffern wie Umsatz und Gewinn orientieren, bekommt Zetsche zusätzlich etwa drei Millionen Euro. Hinzu kommt ein Aktienpaket im Wert von 2,6 Millionen.

2015 hatte Zetsche jedoch noch deutlich mehr verdient: Damals waren es 9,7 Millionen. Das zweithöchste Gehalt im Daimler-Vorstand erhält Finanzchef Bodo Uebber. Er hat im vergangenen Jahr rund vier Millionen verdient. Insgesamt zahlt Daimler dem gesamten Vorstand 35 Millionen Euro, 3,2 Millionen mehr als für 2016.

Zetsche hatte Daimler zu einem Rekordjahr geführt: 2017 haben die Stuttgarter so viele Autos verkauft wie noch nie. Der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 164,3 Milliarden Euro. Der Gewinn stieg gar um 23 Prozent auf knapp elf Milliarden Euro.

Mehr Geld gibt es deshalb auch für Mitarbeiter und Aktionäre. Die rund 130.000 nach Tarif bei Daimler Beschäftigten in Deutschland sollen im April 5700 Euro bekommen. Im Vorjahr hatte es 5400 Euro gegeben. Die Aktionäre sollen 3,65 Euro Dividende je Aktie bekommen – 40 Cent mehr als im Vorjahr. Dem muss die Hauptversammlung im April allerdings noch zustimmen.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.