Gabor Steingart: Gefeuert wegen Kritik am Aufsichtsratschef?

Der überraschende Rauswurf des Handelsblatt-Herausgebers Gabor Steingart in der vorvergangenen Woche sorgt weiter für Schlagzeilen. In der neuen Ausgabe berichtet der „Spiegel“, ein entscheidender Grund für die Entscheidung von Verleger Dieter von Holtzbrinck sei eine Attacke gegen den Aufsichtsrat gewesen. „Das Gremium sei falsch zusammengestellt, zu gestrig, nicht digital und nicht glamourös genug und überhaupt: mit alten Buddies des Verlegers besetzt“, habe Steingart kritisiert. „Gemeint“, so der Spiegel weiter, „war damit vor allem einer: Michael Grabner, engster Vertrauter Holtzbrincks und ärgster Widersacher von Steingart“.

Grabner & Russ: Zwei Österreicher führen den Aufsichtsrat

Der 69-jährige Österreicher hatte von Holtzbrinck nach dessen 75. Geburtstag im Jahr 2016 als Aufsichtsratschef der DvH Medien Holding abgelöst. Er war bereits 2012 in das Gremium eingezogen, nachdem er rund 20 Jahre als Geschäftsführer und Berater für die Verlagsgruppe gearbeitet hatte. Zum Vize-Chef des Gremiums avancierte 2016 ein weiterer Österreicher: der Verleger Eugen Russ (57), dessen Russmedia-Gruppe unter anderem die „Vorarlberger Nachrichten“ herausgibt.

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.