Aufsichtsräte & Boni: Der Middelhoff-Prozess – Desaster oder wichtiges Signal?

Ende vergangener Woche hat das Landgericht Essen wie erwartet den Prozess gegen vier Ex-Arcandor-Aufsichtsräte eingestellt, darunter der ehemalige REWE-Chef Hans Reischl und der frühere Sal.-Oppenheim-Manager Carl Friedrich Janssen. Die Staatsanwälte hatten […]

Ex-Arcandor-Chef: Gericht stellt Verfahren gegen Middelhoff ein

Das Landgericht hat das Verfahren gegen den 64-Jährigen wegen Anstiftung zur Untreue nur sechs Wochen nach Eröffnung eingestellt. Grund für den früheren Schlussstrich sei, dass die zu erwartende Strafe angesichts der gegen Middelhoff bereits in […]

Sal. Oppenheim: Prozess gegen Ex-Aufsichtsratschef verlegt

Zwei Jahre nach dem Urteil im Sal. Oppenheim-Prozess soll nun im Sommer auch ein Strafverfahren gegen den ehemaligen Aufsichtsratschef der Bank, Georg Baron von Ullmann, beginnen. Das Kölner Landgericht teilte am Freitag mit, im Zusammenhang […]

Auf Handelsblatt weiterlesen...

Boni für Betriebsräte: Wenn Mitbestimmung Millionäre hervorbringt

Vorstände müssen sich immer öfter für hohe Saläre von Betriebsräten rechtfertigen. Das zeigte sich jüngst etwa bei den Stuttgarter Straßenbahnen, deren Aufsichtsrat Schadensersatz vom ehemaligen Personalchef fordert. Inzwischen ist auch VW […]

Managergehälter: Schluss mit den Boni nach Gutsherrenart!

Vielerorts haben Aufsichtsräte wichtige Reformen angeschoben, Exzesse in Sachen Boni und Managergehälter sind deshalb zumindest seltener geworden. Das ist uns Ende letzter Woche erneut klargeworden, als vor dem Landgericht Essen […]

Gehaltsdebatte um VW-Betriebsratsboss Osterloh: Deutschlands mächtigster Arbeiterführer muss jetzt schwitzen

VW Betriebsratschef Bernd Osterloh hat ein Problem am Hals: Staatsanwälte ermitteln gegen VW-Topmanager wegen Untreue-Verdachts. Dabei geht es vorallem um Osterlohs Gehalt. Es soll Boni von bis zu einer halben Million Euro pro Jahr enthalten. […]

Auf Manager-Magazin weiterlesen...

DCGIBoardNews

Die neuesten Corporate Governance News kostenlos in Ihrem Posteingang.

Jederzeit abbestellbar.